Projekt Tribünenbau

aus alt mach neu

21 Jahre lang hat uns die alte Zuschauertribüne gute Dienste geleistet. Aber an der Holzkonstruktion, die Hans Seebauer für die "Guttensteiner-Ära der Neuzeit" konzipiert und gebaut hatte, nagte der Zahn der Zeit - und so musste sie nach der Saison 2016 weichen. Die Holzelemente wurden in ehrenamtlicher Leistung abgebaut.

Für die neue Tribüne, eine Stahlkonstruktion, mussten zusätzliche Fundamente errichtet werden.

Das Holz, das für Sitzbänke, Rückenlehnen und Verkleidung der Stahlkonstruktion benötigt wird, wurde dankenswerterweise von den Bayerischen Staatsforsten, dem Eigentümer der Burganlage, unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Bearbeitung und Montage der Holzteile übernimmt der Verein selbst.

Unzählige kleine und große "Arbeitseinsätze" sind notwendig, um den Theaterfreunden auch in der Saison 2017 wieder einen guten Sitzplatz bieten zu können.