Naturwaldreservat Schwarzwihrberg

Das Naturwaldreservat Schwarzwihrberg ist Teil des FFH-Gebiets (Fauna-Flora-Habitat) "Schwarzwihrberg bei Rötz", befindet sich im Staatswald und wird durch den Forstbetrieb Roding der Bayerischen Staatsforsten betreut. Die 26 Hektar große Fläche am Südhang des Berges wurde im Jahr 1978 als eines der ersten Naturwaldreservate in Bayern ausgewiesen.

Naturwaldreservate sind Wälder, die sich in einem weitgehend naturnahen Zustand befinden. Die natürliche Waldentwicklung läuft hier ungestört ab - ohne Eingriffe von außen. Im Lauf der Zeit entstehen "Ur-"Wälder mit starken Bäumen und viel Totholz.

Ziel ist es, die natürliche Entwicklung der Waldgesellschaften zu erforschen und Erkenntnisse und Strategien für die naturnahe Forstwirtschaft im Zeichen des Klimawandels zu gewinnen.

Hier können wir beobachten, wie sich biologische Vielfalt noch besser erhalten und fördern lässt - für einen artenreichen Wald von morgen!

Weitere Informationen zum Naturwaldreservat Schwarzwihrberg bekommt man auf der Homepage der Bayerischen Staatsforsten www.baysf.de

Hinweis: Der Schützsteig, ein ausgewiesener Weg verschiedener markierter Wanderwegstrecken führt durch das Naturwaldreservat Schwarzwihrberg. Aber man wandert hier auf eigene Gefahr! Dieser Wald ist sich selbst überlassen. Hier können jederzeit morsche Äste herabfallen und modernde Bäume umfallen.

(Quelle: Bayerische Staatsforsten, www.baysf.de)