Märchenzeit für Jung und Alt seit 2007

Rapunzel 2007

Es war einmal ein Ehepaar, das wünschte sich schon lange ein Kind. In Nachbars Garten wuchsen die schönsten Rapunzeln, aber die Leute durften nicht davon essen, weil der Garten einer Zauberin gehörte. Da die Frau so gern von diesen Rapunzeln essen wollte, erfüllte ihr Mann ihr diesen Wunsch, stieg in den Garten, pflückte welche - und wurde dabei von der Zauberin erwischt. Sie erlaubte ihm zwar, weiterhin Rapunzeln zu pflücken, der Mann musste aber versprechen, ihr das erste Kind zu schenken ...

Als das Mädchen 12 Jahre alt war, kam die böse Zauberin, gab ihm den Namen "Rapunzel", nahm es mit und sperrte es in einen abgelegenen Turm. Wenn die Zauberin das Mädchen besuchen wollte, rief sie: "Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!" Darauf stieg die Zauberin am langen Zopf des Mädchens empor.

Eines Tages kam ein Prinz vorbei und entdeckte Rapunzel in dem Turm ...

Aschenputtel 2008

Aschenputtel - das wissen alle - hat es wirklich nicht leicht: Die Stiefmutter und die beiden Stiefschwestern scheuchen die Arme von früh bis spät. Keine Arbeit macht sie ihnen gut genug, und kaum ist sie fertig und denkt, nun kann sie sich ausruhen, schon haben sich die drei etwas Neues für Aschenputtel ausgedacht. Die Tauben helfen ihr, wo immer sie können.

Eines Tages gibt der König einen Ball - er möchte eine Braut für seinen Sohn finden. Alle Mädchen im heiratsfähigen Alter sind eingeladen. Und dazu gehört natürlich auch Aschenputtel. Doch die bösartige Stiefmutter will mit aller Macht verhindern, dass Aschenputtel zum Ball geht ...

Das Tapfere Schneiderlein 2009

Das Märchen "Das Tapfere Schneiderlein" ist im Jahr 1812 bei den Brüdern Grimm, im ersten Band ihrer Kinder- und Hausmärchen erschienen. Arm und bescheiden, so lebt ein Schneider mit seinen Gesellen in einer kleinen Schneiderwerkstatt. Eine Kräuterfrau, die bestes Pflaumenmus verkauft, soll etwas Freude in die trostlose Handwerksstube bringen. Doch das Geld reicht nur für einen kleinen Löffel voll und diesen wollen ihm noch die Fliegen streitig machen.

Wütend schlägt der Schneider mit einem Schlag sieben Fliegen tot. Stolz von seiner Tat, lässt er sich von seinem Gesellen eine Schärpe schneidern, mit der Aufschrift "Sieben auf einen Streich". Fortan will er nun in die Welt hinausziehen, große Taten vollbringen, und nicht in einer kleinen und engen Werkstatt versauern. Doch das Glück lässt noch auf sich warten. Viele Abenteuer muss der arme Schneider bestehen, bis er endlich die Prinzessin in die Arme schließen kann.

Der Froschkönig 2010

Das Märchen "Der Froschkönig" handelt von einer hübschen Prinzessin, welche eines schönen Tages mit ihrer Kugel an einem Brunnen spielt. Als jedoch die Kugel in den Brunnen fällt, kommt ein Frosch an die Wasseroberfläche und bietet ihr seine Hilfe an. Im Gegenzug muss die Prinzessin die neue Spielgefährtin für den Frosch sein und Tisch und Bett mit ihm teilen.

Die Prinzessin willigt ein. Doch als der Frosch die Kugel wieder aus dem Wasser geholt hat, rennt die Prinzessin schnurstracks ins Schloss zurück. Der Frosch allerdings hüpft hinterher und klopft beim Abendmahl an die Schlosstür. Auf Drängen ihres Vaters lässt die Prinzessin den Frosch herein und erzählt ihm von dem Versprechen, zu dem sie sich verpflichtet hat ...

Rumpelstilzchen 2011

Ein Müller behauptet von seiner schönen Tochter, sie könne Stroh zu Gold spinnen, und will sie so an den König verheiraten. Der König lässt die Müllerstochter zu sich rufen und stellt ihr die Aufgabe, über Nacht die Kammer voll Stroh zu Gold zu spinnen oder sie müsse sterben. Als sie weinend vor dem Spinnrad sitzt, erscheint ein kleines Männchen und verspricht ihr Hilfe. Als Lohn dafür möchte er zunächst ihre Halskette, in der darauffolgenden Nacht ihren Ring und schließlich in der dritten Nacht, in der er ihr Stroh in Gold verwandelt, das erstgeborene Kind der Müllerstochter als Lohn, wenn sie dann Königin ist ...

König Drosselbart 2012

König Albert der 555. ist mittlerweile vollkommen mittellos. Das Einzige, was er noch hat, ist seine wunderschöne Tochter. Diese will er nun verheiraten, um wieder an Vermögen zu kommen. Leider ist die ungezogene Königstochter sehr wählerisch und hat vor allem ein vorlautes Mundwerk. Im Volksmund nennt man sie deswegen auch Prinzessin Zickemund.

Nachdem sie wieder einmal drei Freier verjagt hat, bestimmt König Albert, dass sie den erst besten Bettler heiraten muss. König Drosselbart, verkleidet als Bettler, bekommt sie zur Gemahlin und lehrt sie, fortan ein besserer Mensch zu werden. Die Prinzessin muss allerlei Demütigungen ertragen, ehe sie erkennt, dass all ihr Hochmut und ihr Spott umsonst waren ...

Die Bremer Stadtmusikanten 2013

Undank ist der Welten Lohn - Das müssen auch ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn erfahren. Sie alle werden von ihren Herrschaften nicht mehr gebraucht und werden verjagt oder sollen sogar im Kochtopf landen.

Sie nehmen Reißaus und beschließen, gemeinsam nach Bremen zu ziehen. Dort wollen sie sich als Stadtmusikanten verdingen. Doch der Weg birgt einige Gefahren in sich. Wie sie gemeinsam ihre Probleme meistern und es doch zu einem glücklichen Ende kommt, das kann man 2013 auf der Schwarzenburg erleben.

Bill Bo und seine Bande 2014

Bill Bo und seine Bande sind der "Augsburger Puppenkiste" entstiegen und sind auch auf dem Schwarzwihrberg immer auf der Suche nach Abenteuern. Überall plündern und rauben sie ein bisschen. Jetzt plant die Bande einen Überfall auf Burg Dingelstein. Doch sie haben nicht mit der List der Burgbewohnerin Ding-Ding gerechnet ...

Pippi Langstrumpf 2015

Seit Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraims Tochter Langstrumpf. kurz Pippi genannt, die "Villa Kunterbunt" in Besitz nahm, ist nichts mehr wie vorher im beschaulichen Leben der kleinen Stadt.

Pippi ist ein höchst ungewöhnliches Mädchen. Da staunen sogar die Nachbarskinder Tommy und Annika. Pippi erzählt von ihrem Leben auf See. Schließlich ist ihr Papa Seeräuber. Sie scheucht die Polizisten aufs Hausdach, führt Frau Prysselius, die Vorsitzende vom Waisenrat, an der Nase herum und jagt zwei Dieben Angst ein.

Max und Moritz 2016

Wer kennt sie nicht, die beiden berühmten Lausbuben Max und Moritz? Menschen necken, Tiere quälen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen stehlen ...

Die Witwe Bolte, der Schneider Böck, der Lehrer Lämpel und der Onkel Fritz müssen ganz schon was einstecken ...

und jetzt treiben diese beiden ihr Unwesen auch noch auf der Schwarzenburg bei Rötz ...

Ob das mal gut geht?

Das Spieler-Ensemble 2017

Der Gestiefelte Kater 2017

Für den jüngsten Müllersohn Hannes bleibt nur der Kater als Erbe übrig. Traurig darüber, überlegt er schon, ob er sich aus seinem Fell warme Handschuhe machen soll. Da beginnt der Kater zu sprechen und verspricht dem Hannes, dass er ihn glücklich macht, wenn er ihn am Leben lässt. Mit List und etwas Glück gelingt es dem Kater, seinen Herrn mit der schönen Prinzessin Siebenzart zu vermählen.

Das Spieler-Ensemble 2017